5.9. Umgang mit der Betriebsart “Nicht stören”

Die Betriebsart “Nicht stören” ist ein Modus des IDERI note Clients, den der Benutzer starten und verlassen kann während der IDERI note Client als Teil der Anmeldesitzung läuft. Die Betriebsart “Nicht stören” gestattet es dem Benutzer, den IDERI note Client für einige Zeit “auszuschalten”, so dass der Benutzer während dieser Zeit vom IDERI note Client nicht abgelenkt wird, etwa in Meetings oder bei der Arbeit mit Vollbildschirmanwendungen oder während der Vorführung von Präsentationen. Den IDERI note Client für einige Zeit “ausschalten” bedeutet aber auch, dass dem Benutzer währenddessen wichtige Informationen nicht angezeigt werden können. Daher kann die Betriebsart “Nicht stören” durch administrative Mittel konfiguriert werden. Standardmässig werden dem Benutzer Alarmnachrichten auch während der Betriebsart “Nicht stören” weiterhin angezeigt. Mit den MSI Parametern INFORMATION_ALLOWPRESENTATIONMODE, WARNING_ALLOWPRESENTATIONMODE und ALERT_ALLOWPRESENTATIONMODE sowie den Registrierdatenbankwerten AllowPresentationMode und ihren Entsprechungen in den Gruppenrichtlinien für den IDERI note Client, können von administrativer Seite die Nachrichtentypen festgelegt werden, die auch in der Betriebsart “Nicht stören” weiterhin angezeigt werden müssen. Die maximale Dauer einer Sitzung in der Betriebsart “Nicht stören” kann mit dem MSI Parameter PRESENTATIONMODEDURATION und dem Registrierdatenbankwert PresentationModeDuration fest von administrativer Seite vorgegeben werden. Die Dokumentation für die MSI Parameter ist zu finden im Abschnitt 6.3, die Dokumentation für die Registrierdatenbankwerte im Abschnitt 8.1.

Um die Betriebsart “Nicht stören” zu starten, muss der Benutzer zunächst das Symbol des IDERI note Clients im Systembenachrichtigungsbereich finden und darauf einen Klick mit der sekundären Maustaste ausführen. Daraufhin wird ein Kontextmenü dargestellt, in dem der Benutzer den Menüeintrag “Nicht stören” auswählt, wie in Abbildung 5.35.

Das Kontextmenü zum Starten der Betriebsart "Nicht stören"

Figure 5.35: Das Kontextmenü zum Starten der Betriebsart “Nicht stören”

Nach der Anwahl dieses Menüeintrags wird dem Benutzer ein Dialog angezeigt wie in Abbildung 5.36.

Der Benutzer startet die Betriebsart "Nicht stören"

Figure 5.36: Der Benutzer startet die Betriebsart “Nicht stören”

Mit Hilfe dieses Dialogs kann der Benutzer nun die Dauer seiner Sitzung in der Betriebsart “Nicht stören” festlegen. Nach Ablauf dieser Dauer wird die Sitzung automatisch beendet, es sei denn, der Benutzer verlässt die Betriebsart freiwillig vorher. Ist es dem Benutzer nicht gestattet, für bestimmte Nachrichtentypen die Betriebsart “Nicht stören” zu starten, erscheint nach Starten der Betriebsart ein Nachrichtenfenster wie in Abbildung 5.37.

Der Benutzer hat die Betriebsart "Nicht stören" gestartet und erhält weiterhin Alarmnachrichten

Figure 5.37: Der Benutzer hat die Betriebsart “Nicht stören” gestartet und erhält weiterhin Alarmnachrichten

Entscheidet der Benutzer sich dafür, die Betriebsart “Nicht stören” vorzeitig zu verlassen während sie noch aktiv ist, wählt der Benutzer wieder den Menüeintrag “Nicht stören” im Kontextmenü des Symbols des IDERI note Clients im Systembenachrichtigungsbereich und erhält dann ein Nachrichtenfenster, mit dem er die Betriebsart wieder verlassen kann, wie in Abbildung 5.38.

Der Benutzer beendet die Betriebsart "Nicht stören" vorzeitig

Figure 5.38: Der Benutzer beendet die Betriebsart “Nicht stören” vorzeitig

Nach dem Beenden der Betriebsart “Nicht stören” dauert es bis zum nächsten Pollingzyklus des Clients, ehe neue Nachrichtenfenster oder der Ticker von IDERI note wieder dargestellt werden. Ein entsprechendes Nachrichtenfenster wie in Abbildung 5.39 weist den Benutzer nach dem Verlassen der Betriebsart darauf hin,

Der Benutzer hat erfolgreich die Betriebsart "Nicht stören" beendet

Figure 5.39: Der Benutzer hat erfolgreich die Betriebsart “Nicht stören” beendet